Mein Stinkiges Tagebuch

Dein Toilettengang is zwar zu kurz für eine Geschichte, aber doch erwähnenswert? Dann bitte hier rein damit ;)
Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Die MilchIntolerante » 16 Dez 2018, 08:41

Sry leute für die falsche Zeitangaben,ich hab angefangen Gestern zu schreiben und hab heute fertig und hab vergessen zu verbessern

Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch (Weichnachten)

Beitrag von Die MilchIntolerante » 27 Dez 2018, 22:35

Ich glaub,es ist überall so: Irgendwann hat eine oder der andere,Mal ein blähbauch,mal Durchfall,Mal verstopfung..
Aber Bei Mir ist jetzt was besonderes...komischer weise läuft jetzt mein verdauung super toll...seit paar Tage hab ich 2-3 Stuhlgänge am Tag
Tag 1:1.Ein Lange feste wurst(früh)
2.Lange feste wurst(abend
Tag 2:1.3 kleine weiche würste(früh)
2.ein weiche wurst(nachmittag)
3.ein großes pudding artiges haufen(abend)
Tag 3:1.odentliche ladung durchfall(3 Mal)(früh-vormittag)
2.Nach Dem Mittagessen meldet sich mein Darm,leider war die Klo besetzt und musste einhalten,nach Dem die person raus kam drückte nicht mehr.Seit Dem probierte ich mehrmals,Weil mein Magen,der inhalt unbedingt raus will,aber kommt nichts
3.Am Abend Essen,wollte ich mein Magen nicht belasten,also trank Nur ein tee mit paar kekse.Nach 15 Minuten meldete mein Darm sich,sehr Stark
Bonus:Meine Schwester
Ich vor bisschen aufgebläht und hatte periode Schmerzen und dachte,das ein kleine heiße Bad,gut tun würde...mittelerweile ist überhaupt kein Problem(zwischen Schwester)wenn eine irgendwas macht in die Badezimmer und die andere,am Klo sitzt:
Mein groß Schwester,Kam auf einmal in die Badezimmer:
Sie sitzte sich am Klo entspannt und wir fangten an zu reden,immer wieder entfiel mein Schwester ein pups,nach ca 10 min entfiel ihr ein größer und sie sagte:
Ok,jetzt kommt...das wiener wurst,des jahres.Nach 4 Minuten viel in die wasser,ein sehr dickes und Lange wurst(mein Schwester machte ein foto davon).Sie stieg auf und darauf Kam ein sehr bedroliches bauchgrummel
Sie:Ja,ich glaub ich hab mein Magen voll unterschätzt.Sie setzte sich wieder.Danach Kam Bei ihr immer wieder pudding artige stuhl,nach jeder pups schießte sie eine kleine menge aus(am ende war die schlussel ganz voll).

Garfield8811
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2018, 21:27

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Garfield8811 » 28 Dez 2018, 03:58

Geile Erzählung
Mann kann es sich richtig bildlich vorstellen.
Hoffe es kommt noch ein Bild vielleicht von dir oder deiner Schwester

Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Die MilchIntolerante » 04 Jan 2019, 09:49

Obwohl ich mich in die letzte Tagen,sehr ballaststoffreich ernährt habe,Kam es trotzdem zu verstopfung.Ich plante mir gestern ein,das ich paar Stündchen Sport machen soll.Leider wirkte,das nicht.Heute als ich aufwachte,sah ich,das ich schaute aus wie Schwanger.Ich trank schon mein morgen Kaffe,leider kams immer noch nichts.Nach dem Morgen Kaffe,entschied ich mich für ein heiße Bad.Irgendwie tat mir die heiße Wasser,sehr gut und ich fing an eine kleine Bauchmassage zu machen.Nach dem ich aus dem Bad rauskam wollte ich nochmal probieren.Und es funktioniertre aber der Kot war zu trocken,Po mit Baby Öl beschmieren und weiter machen.Nach 2 Minuten,kam ein zimlich kurze aber sehr sehr dicke Wurst heraus.Danach kamen 2 lange Würste heraus.Ich blieb noch eine Minute am klo.Irgendwann kam ein sehr kurze wasseratige Durchfall schub.20 min danach kam noch ein Schub,der in die Hose ging.Danach hab ich zum Sicherheit ein Windel angezogen.Ca um 14 Uhr könnte ich ordentlich,mein Windel voll machen.Als ich mein Abend laufrunde gemacht habe spürte ich ein kleine Gewitter in mein Magen.Ich lies es einfach in die Hose laufen...ich bin ziemlich stolz,was mein heutiges Verdauung angeht.
Letzte Bericht über meine Schwestern:
Meine kleine Schwester meinte das in ihre Magen,noch Reste von dem Silvester gibt und entschließ sich vor ein Einlauf.
Meine große Schwester...sie kackt normalerweise,4 Mal pro Tag,bergweisse.Sie meinte das ich letzte Tagen läuft bei ihr sehr schlecht.Sie entschied sich für ein ziemlich tödliche Combo... Sauerkraut Saft und danach Buttermilch.Als ich gestern aufwach war ihre Windel,sowohl als ihr Nachtopf voll

Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Die MilchIntolerante » 09 Jan 2019, 17:12

In der letzte Zeit,hatte ich sehr viel und sehr starke durchfall.Eigentlich durchfall ist schädlich,aber mir geht viel viel besser nach der Durchfall.
Seit mein letzte ordentliche Durchfall:Ich bin sehr,sehr energisch,brauch sehr wenig schlaf,kann besser schlafen und atmen,ich bin besser konzentriert in mein Arbeit,mein Magen spielt nicht mehr verrückt nach jeder Mahlzeit,ich hab keine mehr mundgeruch,keine mehr blähbauch,alles kommt raus leicht und Schmerzlos ohne abführmittel oder andere produkte.
Ich hab jeder Tag 2 Stuhlgänge:
1.5-10 Minuten,nach Dem Aufstehen
2.10-20 Minuten,nach dem Mittagessen

Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Die MilchIntolerante » 12 Jan 2019, 17:29

Bei uns in dem Gegend hat sich seit 2 Tage ein asiatisches Restaurant.Heute hatte ich und meine Freundin volle bok auf Sushi und Nudeln.
Nach ca 20 min entfliehte mir ein großes Pups.10 min danach entfliehte noch eins allerdings jetzt sperrte::Ich muss unbedingt am Klo.Ich war gerade Bei ein Nachricht schreiben und wollte nach Dem Nachricht am Klo gehen.Plötzlich wurde der Reiz so stark,das ich stah auf und lief am Klo.
Ich war nicht überrascht darüber Weil Sushi hat immer diese nebenwirkung

Garfield8811
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2018, 21:27

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Garfield8811 » 13 Jan 2019, 04:22

Hast wieder Durchfall gehabt gestern nach dem Sushi? :D

Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Die MilchIntolerante » 14 Jan 2019, 22:48

Ja,Aber war nicht überrascht,hab schon erwartet.
Meine Freundinn hat ordentlich erwischt.Bei ihr angefangen zum grummeln und nach Dem ich ihr erzählt habe,das ich zimlich Durchfall hatte,zog sie zu sicherheit ein Windel an.
Bevor schlafen gehen ,wollte sie noch einmal pinkeln.Als sie fertig war,spürte sie in ihre Magen,das es könnte,da was sein.Kurz drücken und schon kam der erste Pups.2 Mal gedrückt kam ein lange Pups der ein sehr strenge Geruch hatte.Mehr spürte sie nicht.
ich biss ca 3 Uhr wach(könnte nicht schlafen).Irgendwann,zu ca 2 Uhr hörte ich,wie sie ihre Windel auffühlte.
Nach dem aufstehen ging sie direkt am Klo.
Sie bleiben dort ca 40 Minuten.
Nach ihr,war ich dran...Sie hinterlasste ein sehr stark stinkende geruch,die ich nicht beschreiben kann.

Die MilchIntolerante
Beiträge: 74
Registriert: 15 Okt 2017, 11:54

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von Die MilchIntolerante » 14 Mai 2019, 13:56

Gestern nach der Frühstück,bekam ich ein kleines druck aber dadurch das ich zu Arbeit musste,hab ich es ausfallen lassen.Leider war das eine sehr schlechte Entscheidung.Der Druck war zwar weg aber dafür kam jeder 10-20 min ein Pups.Leider konnte ich der ganze Tag keine Pause machen.Als ich heim angekommen bin,mein Bauch warnte mich mit ein rumoren und ordentliches Druck.Es dauerte ja sehr lange bis der Korken raus war,danach 2 lange Pupse und dann immer weichere Würste bis zu ordentliche Crem..fast Durchfall.
Der ganze Sitzung dauerte ca 45 Minuten.
Der Geruch war 9/10
Die Menge war super groß
Zwischen spülen musste ich 4 Mal
Davor war ich 4 Tage nicht
Abführmittel gab nur in natürliche Form wie Obst oder andere Ballaststoffreiche Lebensmittel.
Nachschub gab keine.

mexxxwell
Beiträge: 10
Registriert: 04 Jun 2015, 22:24

Re: Mein Stinkiges Tagebuch

Beitrag von mexxxwell » 14 Mai 2019, 20:46

Das hat sicher gut getan

Antworten