Julias Buch

Dein Toilettengang is zwar zu kurz für eine Geschichte, aber doch erwähnenswert? Dann bitte hier rein damit ;)
Antworten
Julia
Moderator
Beiträge: 927
Registriert: 07 Aug 2014, 22:03
Wohnort: Im schönen Allgäu
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von Julia » 17 Okt 2019, 13:17

Nach längerer Zeit will ich jetzt mal wieder was direkt im Tagebuch einstellen.

Es war irgendwie ja, "besonders" für mich, deswegen hab ich davon auch n schönes Bild gemacht.
Die Tage zuvor waren nicht so, ja, das, was man sich von einer vollständigen Erleichterung erhofft. Kurz gesagt, es war entweder nichts, oder nur kleine Mengen in Form von Würstchen oder kleinen festen Böppis.
Probleme hatte ich jedoch keine damit. Kommt vor, bins gewohnt, kein Grund zur Sorge, bevor es mich nicht unangenehm drückt.
Lange Rede, kurzer Sinn, wann kommt sie denn jetzt auf n Punkt? :D
Jetzt!
Also es war dann mal das Gefühl da, das was kommen könnte, und ja, richtig was. Also mir war ja bewusst, wie es zuvor war. Deswegen hab ich schon gehofft, ja, gespürt, das es mich drückt, das es bestimmt gehen wird.
Hab mir dann was zu lesen geschnappt, ich weis sogar noch was... von der neuen Pfanne, da war so n kleines Kochbüchlein dabei, und mein Tablet. Im Bad dann angekommen, Hose samt Slip runter, und mich gehockt.
Da kam dann Heut schon n bissl Pipi, nicht viel, aber immerhin... zischhhhh...

Ich hab dann einfach mal kurz gewartet, rumgeblättert und einfach ja, ankommen.
Das so nix geht war mir klar. Aber das Gefühl, das ich muss, war immer noch da, und wurde sogar stärker.
Hnnnnnnnngggggg ahhhh - begann ich zu drücken. Immer wieder, mal lang, mal kurz. Jetzt spürte ich, das da was am Popo ist, was raus möchte. Mit weiterem drücken - po auf - po zu war ea dann so, das es steckte. Zwischen meinen Ars....backen.
Geahnt hatte ich ja schon, das es fester wird, aber auch so dick... naja, weiter gedrückt... hnnnnnggggggg ahhh Plooppp - das war echt ein sehr dumpfer Platscher, der mich wieder mal nass spritzte. Ich schaute direkt man zwischen meinen Beinen durch, wo ich dann das knödelige Prachtstück schwimmen sehen konnte. Cool, dachte ich, es schwimmt, geht mal nicht unter.
Das Gefühl der Erleichterung war noch nicht da - zugleich ich auch jetzt schon spürte, das da jetzt mehr kommt.
Langsam, ganz ohne zu drücken, kam es dann, leise, knisternd, quitschend, ganz langsam raus. Jaaaanicht jetzt den Muskel anspannen.. nicht das es abgezwickt wird. Ich drückte nochmals feste, das der Po offen bleibt.
Platschhh ohhh das tat gut. Schon am Geräusch konnte ich erkennen, das es mehr war. Zwar fester, das habe ich natürlich gefühlt, und ja, auch geniesen können, und dann, die super Erleichterung, wenn man so ein Prachtstück von sich gehen lässt. Ihr kennts sicher, ich mag das einfach. Vorallem, wenn es die Tage zuvor nicht so war.

Hab mich dann geputzt, wobei ich überhaupt kein Papier gebraucht hätte. Es war weis, wie unbenutzt.
An ein Bild hab ich gedacht, und zuvor auch schon geahnt, deswegen war das Tablet mal wieder mit dabei.
Klickkkk.. und Rauschhhhhh... schön, das Klo hatte keine Spuren, riechen tut man auch nix...

Jetzt ab in die Dusche... einfach ein schöner Klogang, und ja, für euch nochmal kurz wiedergegeben. 8-)

Lg Julia
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lunacy
Beiträge: 963
Registriert: 24 Aug 2015, 15:49
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von lunacy » 17 Okt 2019, 13:48

Liebe Julia,

Perfekt, was soll man da anderes sagen. ;)

Du bist erleichtert und wir sind happy über den wie immer tollen Bericht nebst Beweisfoto. Das glaub ich dir gern, dass die Kameraden etwas schwerer zu gebären waren. Und gut, dass du den Muskel so gut im Griff hattest, dass es eben nicht abgekniffen wurde. Denn in diesem Falle erst wieder anzufangen und den Rest rauszubekommen, gestaltet sich manchmal schwieriger... ;)

Vielen lieben Dank!!!
Viele Grüße von
lunacy 8-)

stefanmaier
Beiträge: 185
Registriert: 19 Jun 2014, 23:05
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von stefanmaier » 17 Okt 2019, 14:29

Hallo Julia,
das lange Warten auf einen Bericht von dir hat sich mal wieder sehr gelohnt. Perfekt in Form und Konsistenz. So einen Stuhlgang bei einer schönen Frau miterleben zu dürfen oder bei mir selbst geniessen zu dürfen, wäre gigantisch erregend.
Vielen Dank
LG Stefan

Benutzeravatar
bluemoon
Moderator
Beiträge: 503
Registriert: 17 Jul 2014, 11:13
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von bluemoon » 17 Okt 2019, 19:04

Wunderbar beschrieben - als man wäre man live dabei ☺ Und das Foto ist natürlich absolut spitze!!!

trucker9499
Beiträge: 57
Registriert: 27 Mär 2016, 14:37

Re: Julias Buch

Beitrag von trucker9499 » 17 Okt 2019, 20:03

Vielen, vielen Dank, dass du uns daran teilhaben lässt :)
Deine kleinen festen Böppis fände ich persönlich ja auch besonders interessant, vielleicht hast du ja irgendwann mal Lust die auch zu zeigen :D
Auf jeden Fall ist jeder Betrag von dir echt lesens- und sehenswert :)

semic
Beiträge: 184
Registriert: 21 Sep 2014, 15:05
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von semic » 17 Okt 2019, 23:03

Hi Julia,

ein echtes Erfolgserlebnis, ich finde das hast Du wieder mal sehr gelungen beschrieben. Einfach ein rundum gutes Gefühl, wenn man nach ein paar Tagen mit unbefriedigendem Kleinkram endlich mal wieder eine ordentliche Ladung abseilen konnte. Erst langsam kommen lassen und die letzen Zentimeter dann schön mit Genuß kraftvoll abgedrückt, so wie sich das gehört :D
Wie gut einem das tut und wie befreiend das ist. Aber irgendwie ein bischen schade, daß es nicht gerochen hat. Ich finde das unterstreicht das ganze immer nochmal. Es muss ja nicht gleich so sein, daß sich die Farbe an der Wand aufrollt...
Und gegen den eigenen Geruch hat man doch meistens nichts einzuwenden, zumal man ja meistens auch schnell verduftet und anschließend die Örtlichkeit meiden kann. Mit den Ausdünstungen muß im Zweifelsfall ja jemand anders klarkommen. :mrgreen:
Grüße, semic

ToiToi
Beiträge: 10
Registriert: 07 Mai 2014, 20:06
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von ToiToi » 20 Okt 2019, 21:03

Danke dir Julia für den sehr tollen Text und natürlich das schöne Bild. Genau mein Geschmack. Ich finde dein Tagebuch spitze, mach weiter so, bist hier für mich die Sympatieträgerun Nr. 1!

Benutzer 2042 gelöscht

Re: Julias Buch

Beitrag von Benutzer 2042 gelöscht » 21 Okt 2019, 09:52

ja, ja, diese dicken harten Brummer sind immer ein gewissen Highlight . . . ha, ha, ha . . . eigentlich schade, daß die nicht so oft vorkommen, oder?

Auf alle Fälle Danke für's beschreiben und ablichten . . .

der Mike aus München

Mr_Smith
Beiträge: 30
Registriert: 24 Sep 2014, 21:15
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:

Re: Julias Buch

Beitrag von Mr_Smith » 04 Nov 2019, 08:43

Hey Julia,
mal wieder ein sehr schöner Beitrag von dir! Vielen Dank für´s Teilen!

Lieben Gruß

Antworten