Rose...without mexican food...Fortsetzung

Kackgeschichten Girls auf englisch
Antworten
storyteller1
Beiträge: 465
Registriert: 26 Jul 2014, 15:23
Geschlecht:

Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von storyteller1 » 14 Sep 2014, 16:56

Hätte Rose nicht Jen auf ihr Klo gelassen, wäre vielleicht ein malheur passiert...
Als sich Jen stöhnend und krachend erleichterte, meinte Rose nur: "Hey, what you guys had for lunch ??? I really want and need the same..."
So war für mich klar, daß Rosita, mit dem Namen redete ich sie auch an, und ihr gefiel das auch offenbar ( mir auch, musste ich doch dabei immer an <<Rosette>> denken...) wohl derzeit unter gewissen Flutsch-Schwierigkeiten litt...
Am nächsten Tag wollte ich Jen eine alte deutsche VHS-Kassette aus ihrer Zeit in Deutschland bringen, die sie für sich auf NTSC konvertieren bzw. auf DVD brennen wollte.
Ich betrat den Haupteingang des Appartmenthauses, als Rose mir entgegenkam.
"Hey, Joe, Jen tried to reach u on the phone at the motel, but uve already been gone. She had to switch shift with a colegue, whos kids are sick, and shell be off in the evening."
*OK, no prob, so, why dont we go to Xavier´s Burritos Place, remember, u wanted a burrito of his, the day Jen was in ur bthroom...*
Rose lachte.
"Yeah, I think, I still need one, but I gotta go to DMV today. My drivers license will expire tomorrow, and I gotta renew it, sorry Joe, Im in a hurry, I gotta take the bus."
*He, I could give u a ride to DMV...look at the bus-stop, what a crowd of people already waitin there...thats no fun...*
"U really aint got better things to do ???"
*No. Im on vacation, and why shouldnt I give u a ride downtown...*
"Ok, then lets go"
Wir fuhren los. Nach etwas smalltalk lenkte ich das Gespräch in jene Richtung, wo Rose erwähnte, dass sie genauso einen Burrito bräuchte, als wir in ihrem appt. waren, und Jen sich sehr geräuschvoll entleerte.
"Well, sometimes, I really suffer from obstipation", sagte sie." I dont know why, maybe, its in our family. My mom, my sis, my aunt, my cousins, all women of that family have these same problems."
*Did u ever think of changing ur food*
"Well, I eat lots of salat and vegatables, less chocolate and cake...if I wouldnt be that careful, my obstipationproblems would be even worse."
*So, when u been the last time...if u wanna talk bout that , of course...*
"Last Thursday" sagte sie mit einem leichten Seufzen.
Heute war Montag, naja, da würde sich ja einges angesammelt haben.
*U know what, after u renewing your license, I take u to Xaviers, and than we´ll go to the Mall, so in case u wont have to wait that long as Jen had to, the other day...poor Jen...I was really sorry for her.*
"But she made it home, made it to my place...no accident...and, by the way, but dont tell her that I told u, she really likes the way, u reacted on her problem. U calmed her down, u encouraged her and u showed empathy to her desperation...just the opposite to her boyfriend, she had last year...but, dont tell her !"
*No, I wont tell anybody, but this boyfriend of hers must have been a really asshole, if he never showed any kinda empathy to his girlfriend being in a desperation and stuff.*
"Yeah, that for sure, and that was one of the reasons, she dumped him...he was too selfish and somekinda sick..."
Wir erreichten das DMV. Wie üblich bei dieser Behörde, Führerschein- und KFZ-Zulassungsstelle in einem, und wegen der jährlich zu erneuernden Autoregistrierung und Führerscheinerneuerung, eine Riesenschlange bis raus auf die Strasse. Um überhaupt eine Nummer zugeteilt zu bekommen, war mal mindestens 1/2 Std. Warten angesagt.
"If I´d been home rite now, I think, I´d get me a book and go to loo. I feel, theres s.th. goin on in there."
Sie fuhr mit der Hand leicht über ihren Bauch.
*OK, thers enuf time til we get at the teller. so u can go to the bathroom here.*
"Nono, I dont like public bathrooms, slamming doors, talking people, pee and poo noises...no, I prefer my quietness in my bathroom. And, rite now, thers no real or urgent need to go. The only thing I feel ist that lil aching and pinchin in the stomach. that shows, that maybe sooner or later, I´ll gotta go."
Es dauerte über 2 Std., bis wir fertig waren, und Rose ihren neuen Führerschein hatte.
Auf dem Weg zurück gerieten wir in die nachmittagliche rush hour. Wir hatten ausgemacht, erst zu Xavier´s, und dann zur Kloerreichbatkeits-Sicherheit in die Mall.
Es sollte ganz anders kommen.
"Oooh no, oooh no,oooooh no..."
Rose sah mich verzweifelt an.
*Now, dont tell me, u gotta go rite now*
Sie nickte und hielt sich die Hand an den Bauch.
"Its that freaky sudden...normally, I got these warnings in my stomach..."
*U did...at the DMV...remember...I proposed u to go there*
"But it wasnt any kinda urgent or so...I had no idea, that it would come so fast after it."
*Well, its been more than 2hrs...but, anyway, we gotta find you a bathroom, a mall, a gas-station, whatever or do u think, youll make it home ???*
"I dont know, were stuck here in a traffic, and I dont wanna go to a gas-station or s.th."
*OK, whats closer, that mall or your place*
"At the moment, its no difference, we gotta go down this street, at least 10 blocks....oooaaahhh, its gettin urgent, urgent, urgent....aaahhhhh, I need to go soooo baaaad..."
*Aint there any short-cut ?*
"I dont know, ooooaahhhh, I need to go soooo baaad....oh no, I cant hold it...its too much from more than three days...I gotta go, gotta go, gotta go...help me, help, help, help."
*We need a plan B, in case, its gettin more urgent, and we dont make it home.*
"A plan B, any plan B is fine with me as long as u find me a place where I can take my dump...oooahhh, I´m getting more and more desperate...ooooahh, Im gonna poop my pants´, ooooahh...do s.th., do s.th., I cant hold it back any longer, aaaaaahhhh...."

Ich sah links von uns ein im Bau befindliches Gewerbegebiet. Die typischen Stahlbgerüste, die dann mit Holz verkleidet werden. Etliche dieser Rohbauten standen da, aber weit und breit keine Arbeiter zu sehen. Klar, es war Feierabendszeit. Ich bog also links ab.

"Where u goin, Joe, I really cant hold it, ooooah, I got terrible stomach ache"
*I´ll find you a place here. I hate seeing u in a desperation like this. I´m gonna help you*
"Its really a big desperation...everything hurts, everything, u know what I mean, everything !!! I neeeeed to take my dump now, Im not able to hold it in any longer. oooooaahhh..."

Ich fuhr auf eines der Baugrundstücke. Weder Arbeiter noch andere Fahrzeuge waren da. Es lagen dort, mehr oder weniger sauber eingestapelt, Paletten mit unterschiedlich langen Brettern, Paneelen, Balken, etc. Ich hielt mein Auto an.

*Rosita, go over there, between these piles, nobody else is here, and I´ll wait here beside the car and make sure, that no one else will show up.*

Wir stiegen aus.

"But if anybody will..."

Ich unterbrach sie.
*Rosita, Ive chosen this place on purpose. There is the building, thers the fence, and there the palets with wood and stuff, nobody can come here, and I will take care of it.*

Sie blickte sich nochmal um, hatte schon den Zip ihrer Jeans auf und sagte dann"OK, I really cant hold it any longer, I´ll go between....oooooaahhh...help..."
Sie rannte los und verschwand hinter einem Palettenstapel. Ich sah sie ein paarmal hin und herrennen. Sie wollte sich wohl besonders gut verstecken und wählte die massiven Balken...nicht checkend, dass diese Balken auf mehreren übereinander liegenden Paletten gestapelt waren.
Oben Sichtschutz ja, ohne Lücke, aber unten....
Dann ging alles blitzschnell, so schnell, dass ich mich gar nicht mehr wegdrehen konnte.

Als sie in die Hocke ging, und ihre Jeans mit dem Tanga herunterriss, leuchtete mir Rositas Rosette entgegen, die schon vollständig geöffnet war. Ich hörte sie laut aufstöhnen, und schon bahnte sich eine recht dicke und feste Wurst ihren Weg nach draussen. Trotz des umfangreichen Volumens geschah dies relativ schnell. Es musste also in der Tat ein enormer Druck in ihrem Darm herrschen. Sie stöhnte weiter, und die nächste Wurst kam, auch fest, aber nicht mehr so massig. Dann eine weitere und noch eine und ein erleichterter Seufzer.
Sie blieb noch eine Weile so hocken. Aber ausser zwei kurzer Pupse kam nichts mehr.
Pipi kam auch keins, wahrscheinlich musste sie nicht wirklich klein, und wollte so schnell wie möglich da weg, Hauptsache, der Kackdruck und die Angst, in die Hose zu machen, waren nicht mehr da...
Zum Abputzen reichte ein einziger Wischvorgang, weil alles so fest und trocken war.

Als sie zurückkam, sah sie sowas von entspannt und erleichtert aus. Sie fiel mir um den Hals und sagte:" Without your help, I´d never made it. Thankyou very, very much."
*Youre more than welcome* antwortete ich, *its self evident, to help u in a desperation like this.*
"But we NOT gonna tell Jill", lachte sie...ja, der prüden Jill durften wir das niemals erzählen...die hätte sich wieder fremdgeschämt, bis zu Gehtnichtmehr...so war jedenfalls auch mein Eindruck zu dem Zeitpunkt...aber, wie man sich doch manchmal auch täuschen kann...

Benutzeravatar
bluemoon
Moderator
Beiträge: 495
Registriert: 17 Jul 2014, 11:13
Geschlecht:

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von bluemoon » 15 Sep 2014, 09:13

Super-Geschichte - danke!!

Benutzeravatar
coopro
Beiträge: 478
Registriert: 18 Apr 2014, 01:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von coopro » 15 Sep 2014, 14:50

Endlich bin ich dazugekommen, diese Geschichte zu lesen.
Mir gefällt sie inhaltlich sehr gut! Beim Lesen klingen die Dialoge richtig US-amerikanisch durch meinen Kopf, auch dank der typischen "Fehler" (u statt you, were statt we're). Auch wenn ich Britisch, sehr viel lieber habe - Es schafft eine genau die richtige Atmosphäre für diese Geschichte. Weiter so!

storyteller1
Beiträge: 465
Registriert: 26 Jul 2014, 15:23
Geschlecht:

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von storyteller1 » 16 Sep 2014, 18:16

Lach...thanx, die aints, gonnas, gottas, wannas...haben sich bei mir in meinem Sprachzentrum eingenistet, u know Im sayn...
Ist zwar Geschmacksache, aber mir persönlich geht ein "Whatcha gonna do tonite..." deutlich easier über die Lippen, wie durch die Finger auf die Tastatur, als "What are you going to do tonight..."
Muss dringend mal wieder rüber...next fall or winter...in den Südwesten...

Benutzeravatar
coopro
Beiträge: 478
Registriert: 18 Apr 2014, 01:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von coopro » 16 Sep 2014, 19:29

Hihi, es verleiht der ganzen Geschichte etwas Realismus, der etwas hat. Auch wenn ich mein Englisch militant Britisch halte, behaviour, colour, motor way, pavement, can't mit betontem A und nicht cäänt und so weiter ;)

Sind die eigentlich 1:1 so passiert?

storyteller1
Beiträge: 465
Registriert: 26 Jul 2014, 15:23
Geschlecht:

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von storyteller1 » 17 Sep 2014, 22:28

Yes, Sir !!!
Die Dialoge sind sinngemäß wiedergegben, die "Rahmenhandlungen" und Personen sind real.

Benutzeravatar
coopro
Beiträge: 478
Registriert: 18 Apr 2014, 01:50
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von coopro » 18 Sep 2014, 12:29

storyteller1 hat geschrieben:Yes, Sir !!!
Die Dialoge sind sinngemäß wiedergegben, die "Rahmenhandlungen" und Personen sind real.
Sehr cool! :D

TheMagician97
Beiträge: 1088
Registriert: 26 Jun 2016, 11:09
Wohnort: München

Re: Rose...without mexican food...Fortsetzung

Beitrag von TheMagician97 » 22 Jan 2017, 03:58

storyteller1 hat geschrieben:Yes, Sir !!!
Die Dialoge sind sinngemäß wiedergegben, die "Rahmenhandlungen" und Personen sind real.
Das ist auch gut so!

Antworten