Mexican Food, Part 3

Kackgeschichten Girls auf englisch
Antworten
storyteller1
Beiträge: 516
Registriert: 26 Jul 2014, 15:23
Geschlecht:

Mexican Food, Part 3

Beitrag von storyteller1 »

Jill war die Dritte aus dem Dreiergestirn und im Gegensatz zu den anderen beiden recht prüde. Jedenfalls hatte ich den Eindruck, nachdem sie sich so angestellt hatte, als ich seinerzeit mit Jennifer, die dringend kacken musste, in deren gemeinsames Appartment kam, und sie selbst auf dem Klo war, und Jen zusammenschiss, weil sie mich, einen Mann, in so einer Sizuation mit hereinbrachte. ( Siehe Teil 1 ).
Jen, Rose, Jill und ich unternahmen so einiges zusammen, sofern es ihre und meine Zeit zuliessen ( Studium, und bei mir Suche nach deutschen Old/Youngtimern, um sie mit nach D zu nehmen).
Im Laufe der Zeit wurde Jill auch deutlich lockerer mir gegenüber.
Eines Mittags beim gemeinsamen Lunch erzählte sie mir, dass sie so gerne einen alten VW-Käfer haben würde. Sie fuhr auf dieses Auto total ab.
Da ich gerade einen Car-Trader gekauft hatte, schaute ich einfach mal Bei "Volkswagen" nach, und entdeckte auch einen. Ich zeigte ihr die Annonce, und sie war sofort begeistert. Sie tippte sogleich die Nummer in ihr handy, und führte ein längeres Gespräch mit dem Verkäufer." I gotta make sure, to get someone for the hauling job...I´ll get back with you in a couple of minutes.Bye"

Jetzt sah sie mich an:" Joe, I´d like to ask you s.th."
*Go ahead, Jill, anything I can help u with ?*

Sie wollte sich den Käfer ansehen, und wenn er ihr zusagte, gleich mitnehmen. Da er aber nicht angemeldet war, bräuchte sie einen Hänger, und einen Fahrer mit Zugfahrzeug, und ob ich...
Ich hatte einen Pick-up mit Hängerkupplung, und von meinem guten Kumpel Gordon konnte ich mir jederzeit einen Hänger leihen. Ich machte das alles klar, und am nächsten Morgen holte ich Jill um 8.00 h ab.
Unsere anfangs nette Unterhaltung wurde auf einmal schleppender, von Jills Seite, und ihre Antworten wurden auch immer einsilbiger.
Ein Navi hatte ich nicht, nur eine Road Map, die Jill auf ihrem Schoss liegen hatte, und auf die ich manchmal drauschaute, bzw. Jill was fragte.
*Next intersection Jill, we gotta turn left or right ?*...*Jiihiill, good morning, left or right ?*
"Uuuh, sorry, uuuh, left, uuuh wait a minute, no right, right..."

Ich wollte sichergehen und beugte mich etwas zu ihr rüber, um auf die Karte zu sehen, als ich ein leichtes Grummeln von ihrem Bauch her vernahm. Sie redete auch sofort los, um es zu übertönen:
"We are here, and we gotta go there, and then there..."
*Ok, and then there* antwortete ich,* and then there we gotta make a stop at the gas station, right ?*
"At the gas station", fragte sie, und wurde ein wenig rot.
*Yeah, as long as u want me to...*
"Where u know, that I...oh, that´s so embarrassing...I hate that...how did u know...?"
*Well, your hand at your belly, the grumbling of your stomach, and u, talking less and less...*
"Yeah, you´re right, I need to go, but not that bad, I can hold it, I dont wanna go to a restroom at a gas station."
Auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin hielten wir also nicht an der Tanke, sondern fuhren weiter. Übers flache Land, hin und wieder eine Farm, relativ viele LKWs, zumeist Farmtrucks, die uns entgegenkamen.
"Oh Joe, I think, that wasn´t a good idea of mine..."
*What u mean ?*
"Not taking a stop at the gas station."
*Really...?*
"Yeah...hhffff, ooooh, I really gotta go, gotta go, gotta go...aaahhh ! Jen was in the bathroom, when u rang the bell this morning...I should have gone before we left, but I had no need to go that time...ooooh, it´s getting urgent, damned....aaaahhh..."

Ich war etwas verwundert über ihre plötzliche Reseeligkeit, und fragte sie:* U see any kinda roadhouse or another gas station on the map ?*
"No, theres nothing like that here in the area...oh, what a crap...I need to go soooo baaaad....aaaah..."
*Do ya want me to stop somewhere...?*
"Where...here...absolutely not, no bushes, no trees, whole lotta trafic round...everyone could see me, nonono...aaaahhhh..."

Sichtschutzmässig war in der Tat weit und breit nichts vorhanden.
Jill wurde jetzt offensichtlich richtig nervös.
"Oh, it´s so embarrassing, but I need to go sooo baaad, sorry Joe, ooooh it´s getting really urgent..."
*There aint no reason to feel embarrassed, Jill*, versuchte ich sie zu beruhigen, * this could happen to me as well.*
"Ok, youre right, but that dont help me in any kinda way....oooohh, Joe, what can I do, its getting that fuckin urgent, sorry for my language...I cant hold it too much longer...aaahhhh."
*When will we be there, maybe u can go to restroom at the place of the Bug-owner´s.*
" I hope so, as long as theres a woman around...I would never ask a stranger to go to his restroom, not a man...ooohhh, its getting so urgent, hhffff, aaah..."

To be continued...

storyteller1
Beiträge: 516
Registriert: 26 Jul 2014, 15:23
Geschlecht:

Re: Mexican Food, Part 3

Beitrag von storyteller1 »

Als wir schliesslich dort ankamen, wo der Käfer stand, war die Enttäuschung gross. Der Verkäufer, ein Russe oder Ukrainer war sichtlich angepisst, dass Jill mich mitbrachte. Er wollte sie offenbar übers Ohr hauen. Meinen Einwand, dass schliesslich jemand für einen evtl. Transport da sein musste, liess er nicht gelten. Er unterstellte mir, dass es mir nur darum ginge, den Preis zu drücken. Als er dann noch mit seinem Mitbewohner oder Kumpel ein paar eindeutige Worte auf Russisch wechselte ( die ich alle verstand ), antwortete ich ihm ebenfalls auf russisch, was ich von seinen Allüren, etc. so hielt.
Das ganze Gespräch nahm immer weiter unschönere Züge an, und ich realisierte recht spät, dass Jill das ganze sehr mitnahm und aufregte.
"We better go, Joe, lets go, pleeeeze, sorry for having bothered u, lets go, pleeeze, lets go..."
*No problem, Jill", antwortete ich, und jetzt war ich es, der ziemlich angepisst war...was galubte dieser Russe ( oder Ukrainer ) eigentlich, wer er ist und wen er hier vor sich hat...???
Auch ich hatte mich ziemlich in diese kontrovers geführte Unterhaltung reingesteigert und checkte erst jetzt, dass Jill derzeit ganz andere Probleme hatte.
"Lets go, Joe, pleeeze, lets go..."
*Its a piece of junk, Jill, its scrap, u will have to put thousands in, to get it fixed, you...*
"I know, I know, Im not gonna buy it, Joe, I gotta go, go, go...pleeze lets leave right away"

Für einen Moment hatte ich es vergessen, Jill musste aufs Klo, und das offenbar sehr dringend. Und, sensibel wie sie nun mal war, hatte sie die Konversation doch sehr aufgeregt, was ihre Not dann noch schlimmer machte.
Wir verliessen eilig den Ort des Geschehens.
"Joe, Im so sorry, I shouldnt...oooahh, I gotta go now, I gotta go now..."
*No reason to feel sorry, and no reason to regret anything...Im gonna stop at the next gas station...*
"No gas station...I dont like restrooms at gas stations...oooahhh. its getting so urgent, so urgent..."

Ich sah eine abgelegene Scheune am Ortsrand, zu der ein schmaler Weg führte. Ich bog auf diesen Feldweg ein und Jill wurde immer nervöser.
"If somebody will show up....oooaah, what can I do, what can I do...we been at the Mexicans yesterday...oooaaah."
Alles klar, mexikanisches Essen...das war mir geläufig.
*Nobody will show up here, I swear...and if so, Im gonna kick his ass...*
Jill musste lachen.
"Oh no, I must not laugh...oh no...stop, Joe, please stop here, and please. dont look, please check the area..."
Als ich meinen pickup stoppte, ging alles rasend schnell, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.
Jill öffnete ihre Tür und riss quasi gleichzeitig ihre Jeans und den Slip runter.
Zeit, sich vom Auto wegzudrehen, gab es nicht mehr.
Eine weiche Ladung schoss aus ihr heraus, aber dann wandte ich mich auch ab, denn ich wollte sie in keiner Weise noch kompromittieren.
Prrrrraaatsch...prrraaatsch...prrrraaatsch...hörte ich noch, und entfernte mich langsam vom Auto...

So hatte ich auch mit Jill ein Kackerlebnis, und ich musste ihr versprechen, dass ich zu niemandem etwas davon sagte.
Und an dieses Versprechen habe ich mich gehalten...bis heute...sorry Jill, Im sure, nobody knows u here, and u dont know anybody round here...its still OUR special secret, and it will be that way for good...!!!

CrashFM
Beiträge: 12
Registriert: 27 Mai 2016, 22:54

Re: Mexican Food, Part 3

Beitrag von CrashFM »

Das ist doch mal ne Geschichte

Antworten