Urlaubsmemoiren

Paare beim großen Geschäft, Kacken, Stinker machen. Egal ob dringend oder geplant. Natürlich auch woanders als auf dem Klo ;)
Igel71
Beiträge: 123
Registriert: 31 Dez 2018, 12:07
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von Igel71 » 28 Nov 2019, 10:53

bruno60 hat geschrieben:
28 Nov 2019, 08:11
Gleichzeitig schwimmen und scheißen stelle ich mir übrigens gar nicht so leicht vor, wenn man dabei richtig drücken muss und die Kacke nicht einfach kommen lassen kann :o
Es geht erstaunlich gut. Insbesondere wenn man Taucherbrille und Schnorchel auf hat. Da kann man sich relativ entspannt in leichter Hockstellung ins Wasser legen und muss auch mit den Armen kaum Schwimmbewegungen machen. Die Beine müssen am besten ruhig und entspannt bleiben.
Igel, der in den Wald kackt.

Igel71
Beiträge: 123
Registriert: 31 Dez 2018, 12:07
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von Igel71 » 28 Nov 2019, 15:43

Flachspüler hat geschrieben:
28 Nov 2019, 07:07
Entzückende Erzählung, deren Lesen meine Morgenkacke antrieb, die ich jetzt rauslassen gehe.

LG
Ich hoffe du warst inzwischen erfolgreich :lol:
Igel, der in den Wald kackt.

stefanmaier
Beiträge: 196
Registriert: 19 Jun 2014, 23:05
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von stefanmaier » 29 Nov 2019, 07:47

Hallo Igel,
kaum zu glauben, dass es sowas wirklich gibt. Wenn ich das richtig interpretiere, lag die Begeisterung an den Freuden des Kackens zunächst nur bei dir, Heidi hat sich aber dir zuliebe darauf eingelassen und scheint ja mittlerweile auch Spaß dran zu haben. Genial!!!
Bei meinem Fantasiepaar "Frieda und Klaus" (leider nicht beim realen Paar Stefan +X) war es auch so, dass die Frau zunächst sehr befremdet war, aber dann doch Feuer gefangen hat.
Wie lang hat Heidi vor dem erfolgreichen Meeresschiss nichts rausbekommen? 4, 5Tage??
LG Stefan

Heidi
Beiträge: 45
Registriert: 29 Jun 2019, 11:23
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von Heidi » 29 Nov 2019, 16:56

Hi Stefan,
Mein Mann hat mich gerade auf deine Frage aufmerksam gemacht. Die will ich dir am besten selbst beantworten.
Ich denke, dass es 5 Tage waren, an denen ich nicht groß war. Ist ja aber schon eine Weile her, sodass ich es nicht mehr ganz genau sagen kann.
Zu dem Thema "Spaß daran haben " möchte ich noch sagen, und das weiß mein Liebster inzwischen auch, dass ich schon als Kind mit meiner damaligen Freundin so manches in dieser Richtung erlebt habe. Das hat mich damals schon irgendwie fasziniert. Aber ich habe mich immer dabei geschämt, weil ich es als unanständig betrachtet habe. Dieses Gefühl hat mir mein Igel etwas nehmen können. Wobei ich sehr klare Grenzen habe, was erregend ist und was ich abscheulich finde.
Heidi, meine Welt sind große Berge :roll:

•Andy•
Beiträge: 14
Registriert: 04 Nov 2019, 20:56
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von •Andy• » 29 Nov 2019, 18:40

Heidi hat geschrieben:
29 Nov 2019, 16:56
Dieses Gefühl hat mir mein Igel etwas nehmen können.
Wow, wie hat es das denn hinbekommen? Ich fände es nähmlich toll wenn meine Freundin auch so wäre wie du Heidi. Wie geht das? ^^

Heidi
Beiträge: 45
Registriert: 29 Jun 2019, 11:23
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von Heidi » 30 Nov 2019, 06:43

Hi Andy,
mein Liebster hat immer komplett offen und ohne Scham, manchmal auch mit etwas Witz, über seinen oder meinen Klogang gesprochen. Ich hatte immer das Gefühl bei ihm, dass es was ganz normales ist (was es ja auch ist). Damit ist glaube ich die Scham bei mir, welche sicherlich von meinem Elternhaus herrührt, geschwunden. Bei meinen Eltern wurde das Bad sogar zum Duschen abgeschlossen. Und wenn jemand aufs Klo ist, dann immer möglichst heimlich.
Aber ich glaube den Spaß daran habe ich durch meine oben erwähnte Freundin bereits in der Grundschule entdeckt. (Da kann ich ja mal in einem neuen Thread was davon erzählen, wenn's interessiert). Und so habe ich zwar immer mit Interesse und auch einer gewissen Faszination meinem Mann zugesehen, bin mir dabei aber lange schlecht dabei vorgekommen. Aber spätestens seit unserem Urlaub im Frühjar (viewtopic.php?f=45&t=5292), habe ich mir gesagt, was solls, wenn ich es schön finde und mein Mann auch, dann passt es ja.
Ich glaube, wenn deine Freundin generell kein Interesse daran hat, dann wird sie es auch nicht unbedingt bekommen. Wenn sie sich nur geniert, dann sollte es mit Einfühlsamkeit klappen.
Ich hatte vor zwei oder drei Jahren mal das Thema vorsichtig bei einer guten Freundin angesprochen, weil ich mich wie gesagt einerseits hingezogen fühlte, anderseits aber schämte. Aber dabei hat sie mir dann gesagt, dass sie Klogehen am liebsten abschaffen würde. Sie setze sich, und das generelll nur zu Hause, aufs Klo, und sei froh, wenns dann endlich weggespühlt sei. Ich glaube die könnte keiner davon überzeugen, dass es auch Spaß machen kann.
Eine andere Freundin hatte ich dieses Jahr angesprochen, als ich mich schon eher getraut habe, und da hatte ich den Eindruck, dass sie auch ziemlich locker damit umgeht. Das ist übrigens Vera, die meine Mann bei uns in der Wohnung mal belauscht hat (viewtopic.php?f=4&t=5775&p=41443).
LG,
Heidi
Heidi, meine Welt sind große Berge :roll:

•Andy•
Beiträge: 14
Registriert: 04 Nov 2019, 20:56
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von •Andy• » 30 Nov 2019, 07:00

Guten Morgen Heidi,
Danke für diese Tollen Tips!
Ich glaube, das meine Freundin ganz gerne pinkelt und kackt. Sie ist nur halt etwas schüchtern was dss Thema betrifft. Sie sagt zumindest, das sie beim wandern gerne im Wald pinkelt.

LG
Andy

bruno60
Beiträge: 143
Registriert: 29 Aug 2014, 12:41
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von bruno60 » 30 Nov 2019, 10:57

Heidi hat geschrieben:Aber ich glaube den Spaß daran habe ich durch meine oben erwähnte Freundin bereits in der Grundschule entdeckt. (Da kann ich ja mal in einem neuen Thread was davon erzählen, wenn's interessiert).
Ja doch, gerne, Heidi :D

VG Bruno

Heidi
Beiträge: 45
Registriert: 29 Jun 2019, 11:23
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von Heidi » 01 Dez 2019, 22:59

Hallo Bruno,
Ich hab hier viewtopic.php?f=2&t=5968 mal was aus meiner Kindheit gepostet.
LG,
Heidi
Heidi, meine Welt sind große Berge :roll:

Heidi
Beiträge: 45
Registriert: 29 Jun 2019, 11:23
Geschlecht:

Re: Urlaubsmemoiren

Beitrag von Heidi » 03 Dez 2019, 22:26

weiter gehts:

Kapitel 4: FKK Strand

Am dritten Tag haben wir in der Nähe einen FKK Strand entdeckt.
Wir waren erst gegen Mittag dort und der Strand war gut besucht. Wir breiteten unser Strandtuch nahe am Wasser aus. Dann sind wir sofort ins Meer da der Kaffee vom Frühstück wieder raus musste. Mein Mann hat mich total liebevoll umarmt. Ich musste aber so dringend und da ich ja weiß, dass er gerne Spielchen macht, ließ ich es einfach ins Wasser laufen. Sein Glied war leicht erigiert und stand zwischen meine Beine. Er meinte er könne meine Wärme spüren. Im gleichen Augenblick spürte ich wie er immer härter wurde und sein Penis gegen meine Vulva drückte.
Als ich fertig war meinte er, er müsse ja eigentlich auch dringend, aber mit einer Latte ginge das so schlecht. Er musste erst etwas entspannen, bis sein Willi wieder etwas abschwoll. Dieser war immer noch zwischen meinen Beinen. Als er langsam los pinkelte, konnte auch ich seinen warmen Saft spüren. Es wurde immer mehr. Der Strahl traf mich direkt an den Lippen. Das war ein geiles Gefühl.
Als wir dann am Strand saßen, haben wir die Leute am und im Wasser beobachtet. Wenn man da genau hinschaut, verhalten sich relativ viele sehr verdächtig, wenn sie ins Wasser gehen. Wir haben uns einen Spaß daraus gemacht und immer geraten, ob jemand wohl gerade ins Wasser pinkelt. Bei einem jungen Pärchen waren wir uns einig, dass sie es im Wasser sogar getrieben haben. :D
Am Abend blieben wir sehr lange. Als die Sonne gerade untergegangen war packten wir unsere Sachen. Der Strand war inzwischen komplett leer. Da spürte ich plötzlich einen Druck und sagte zu meinem Igel "Ich muss noch kurz scheißen bevor wir gehen. Außerdem macht mich das Wasser nochmals an. Kommst du mit?"
Das ließ er sich nicht zweimal sagen. Ich sprang los und er hinterher. Als ich bis über die Knie im Wasser war blieb ich stehen und ließ provokativ meine Scheißwurst kommen. Es war ein schönes Gefühl zu spüren, wie sie durch meinen Anus glitt und zwischen meinen Backen immer länger wurde, bis sie schließlich ins Wasser eintauchte. Es war eine mega Wurst. Ich war erstaunt, dass da nochmal soviel kam. Aber vermutlich habe ich am Vortag gar nicht meinen kompletten Darm entleert. Anschließend pinkelte ich noch ins Wasser. Das plätscherte lustig. Als ich mich zu meinem Igel herumdrehte stand seine Latte in die Höhe. Es hat ihn wohl ziemlich erregt. Er wollte mich dann noch unbedingt sauber machen. Ich ging also in die Hocke und er wische mir mehrmals mit Wasser über mein Loch.
Wir sind dann noch ein kleines Stück raus geschwommen, bevor wir endgültig aufgebrochen sind.

Fortsetzung folgt …
Heidi, meine Welt sind große Berge :roll:

Antworten