Kein Scham fürs Kacken!

Alle möglichen Diskussionen rund um das Thema dieses Forums.
Antworten
LarissaUnicorn80
Beiträge: 16
Registriert: 17 Nov 2020, 17:12
Geschlecht:

Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von LarissaUnicorn80 »

Hallo, ich habe hier lange Zeit nichts mehr geschrieben, allerdings belastet mich seit einigen Wochen etwas, was ich hier mal loswerden will. Es geht um das Thema ,,Frauen und Kacken". Diese beiden Wörter in einem Satz, kann sich der ein oder andere gar nicht vorstellen. Manche Männer behaupten auch, dass Frauen nicht furzen oder kacken. Der andere behauptet, dass es bei Frauen nicht stinkt, wenn sie mal kacken müssen. Viele Männer sind auch total vergrault, wenn sie eine Frau kacken sehen. Aber nein! Wir Frauen können auch scheißen!!! Und es riecht dann nicht nach Regenbogenstaub oder Blümchen. Es stinkt ganz einfach nach Scheiße. Und das ist auch normal! Auch wir Frauen können so hart scheißen, dass wir ein Bad für 30 Minuten nicht betretbar machen. Manche Männer können einfach nicht verstehen, dass wir Frauen auch ein Verdauungssystem haben und das wir das ein oder andere Mal auch mal kacken müssen. Was ich aber fast noch schlimmer finde ist, dass sich viele Frauen davon einschüchtern lassen und sich fürs Kacken schämen.

Ich bin jetzt 24 und hatte lange Zeit auch starke Probleme mit dem großen Geschäft. Ich bin oft nur aufs Klo gegangen, wenn ich allein zuhause war und keiner da war. Oft hatte ich Angst, dass mein Freund es riechen könnte, dass ich gerade auf dem Klo war. Oder, dass er was hören könnte. Auch auf der Arbeit hatte ich Probleme aufs Klo zu gehen. Obwohl ich dort unter meinem Geschlecht war und meine Arbeitskolleginnen gut kannte, ging ich nie auf der Arbeit kacken. Ich schlich mich höchstens während des Arbeitens heimlich aufs Klo und ging dort kacken, weil meine Kolleginnen nur in der Mittagspause aufs Klo gingen. Allerdings ist mein Scham fürs Kacken in den letzten Monaten immer weiter weg gegangen. Einfach aus dem Grund, weil es komplett natürlich ist, wenn man kacken muss. Egal ob männlich oder weiblich. Außerdem hatte ich letztens auf der Arbeit die Erfahrung, dass ich in der Mittagspause aufs Klo gegangen bin, um pinkeln zu gehen. Und als ich saß, kam meine Arbeitskollegin neben mir in die Kabine und seilte schön einen ab. Von da an dachte ich immer mehr darüber nach, warum ich mich fürs Kacken so sehr schäme. Und seitdem gehe ich auch lockerer mit sowas um. Liebe Frauen! Bitte nehmt euch ein Beispiel an den Männern, die mit sowas tausend mal lockerer umgehen. Wenn wir groß müssen, dann müssen wir nun mal groß und dann muss man nun mal aufs Klo gehen, ob man gerade zuhause ist oder nicht. Ich habe früher sämtliche Bauchkrämpfe in Kauf genommen, weil ich mich nicht aufs Klo getraut habe, wenn z.B. mein Freund gerade zuhause war.

Ich bin letztens in ein öffentliches Klo gegangen, weil ich mal kacken musste. Neben mir war eine andere Frau in der Kabine, die scheinbar auch kackte, weil es ein wenig roch. Ich dachte mir, dass dies der perfekte Zeitpunkt wäre, um meinen Scham rund um das Thema Kacken zu überwinden. Deswegen fing ich an zu drücken und mein Geschäft zu machen. Und ich legte dabei nicht das komplette Klo mit Klopapier aus, damit die Frau neben mir bloß nichts hörte. Nein! Ich musste kacken und wenn eine Frau kacken muss, dann legt sie nicht erst noch alles mit Klopapier aus, sondern sie kackt dann einfach. Ich war bei meinem Geschäft mega laut und habe richtig laut gefurzt. Und die Frau neben mir hat nichts gesagt. Leute!!! Denkt ihr wirklich, dass eine Frau zu einer anderen Frau, die gerade kackt sagt: ,,Boah, du kackst! Wie ekelhaft!"? Jede Frau muss mal kacken und eigentlich war es doch jeder Frau schon mal peinlich, auf öffentlichen Toilette zu kacken. Wenn ich auf einer öffentlichen Toilette bin und eine andere Frau ist im Raum, dann kacke ich trotzdem, egal wie laut ich dabei bin. Und wenn ihr mal eine offene Frau trefft, die dann sowas sagt wie: ,,Boah das stinkt, was hast du gegessen?". Dann antwortet einfach ganz cool: ,,Sorry, hatte heute scharfes Chili zum Mittag!". Haltet euer Geschäft doch nicht den ganzen Tag zurück, nur weil ihr Angst habt, dass eure Mitmenschen etwas mitbekommen sollten. Was raus muss, muss raus. Und das ist egal, wo ihr gerade seid.

Und an alle Frauen, die in einer Beziehung sind und sich schämen vor ihrem Freund zu kacken. Geht einfach aufs Klo, wenn ihr kacken müsst. Mehr kann ich euch nicht sagen! Kacken ist etwas komplett natürliches! Im späterem Leben wird es sowieso mal passieren, dass euer Freund euch beim Kacken sieht oder hört oder etwas riecht. Und glaubt mir: Jeder Mann, der seine Freundin liebt, würde niemals angeekelt sein, nur weil seine Freundin kackt und es dann vielleicht etwas stinkt. Das war mal ein etwas längerer Text von mir, ich wollte das einfach nur mal loswerden und hoffe, dass ich damit viele Frauen erreiche.
Zuletzt geändert von LarissaUnicorn80 am 06 Apr 2021, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Natursektliebhaber28
Beiträge: 227
Registriert: 26 Apr 2014, 18:49
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von Natursektliebhaber28 »

Bei der Vorstellung 24 Jahre und hier 23 Jahre da ist doch was faul dran :roll:
LarissaUnicorn80
Beiträge: 16
Registriert: 17 Nov 2020, 17:12
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von LarissaUnicorn80 »

Oh, ich weiß nicht wie ich auf 23 kam, kam glaub ich vom schnellen tippen! Danke für den Hinweis!
PoopfriendIngo
Beiträge: 191
Registriert: 03 Jun 2020, 09:54
Wohnort: Mitteldeutschland
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von PoopfriendIngo »

Super Text. Endlich mal ein richtiges Statement.
Fitnessatze
Beiträge: 22
Registriert: 28 Aug 2014, 17:12
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von Fitnessatze »

Amen ein top text!!
lewanbob
Beiträge: 99
Registriert: 25 Mai 2020, 15:36

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von lewanbob »

Absolute Zustimmung.
Das Auslegen des Klobeckens mit Papier ist sowieso Schwachsinn. Wenn der Kloß oder die Wurst in den Flachspüler fallen, hört man sowieso kaum was. Fallen sie in den Tiefspüler, dann ploppt es...na und ?
Richtig Geräusche macht es doch nur bei Hochdruck-Weichschiss wenn viel Luft dabei ist. Dann raschelt es eben oder es kracht auch richtig.
Ich hab bei meinen Exen so ziemliche alle Variationen durch. Von weich und krachend bis fest und unter Stöhnen. Ob zuhause oder unterwegs am Straßenrand, im Wald, Parkplatz...etc. Mal gar kein Scham mal etwas. Und ich habe immer versucht und ich denke es ist mir auch gelungen, evtl. aufkommende Peinlichkeits- und Schamgefühle abzubauen und zu reduzieren.
Fitnessatze
Beiträge: 22
Registriert: 28 Aug 2014, 17:12
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von Fitnessatze »

Ich wäre froh gewesen wenn ich solche Exfreundinnen gehabt hätte oder so eine Frau finden würde die damit so normal umgehen kann.
ToiToi
Beiträge: 30
Registriert: 07 Mai 2014, 20:06
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von ToiToi »

Schön das das für dich so klappt. Nur ist das eher selten so der Fall, zumindest was ich manchmal so mitbekomme, machen es die Kolleginnen, oder beim camping, die meisten eher leise, geniert. Mich inbegriffen. Bei manchen gehts eben auch nicht so easy und schnell, wie wohl bei dir. Das ist ja auch Kopfsache, das weis ich, das es alle machen.
Xvilit
Beiträge: 3
Registriert: 01 Nov 2020, 19:57

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von Xvilit »

Guter Text!
the ghost
Beiträge: 2606
Registriert: 21 Apr 2014, 21:45
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Re: Kein Scham fürs Kacken!

Beitrag von the ghost »

LarissaUnicorn80 hat geschrieben:Manche Männer behaupten auch, dass Frauen nicht furzen oder kacken. Der andere behauptet, dass es bei Frauen nicht stinkt, wenn sie mal kacken müssen. Viele Männer sind auch total vergrault, wenn sie eine Frau kacken sehen. Aber nein! Wir Frauen können auch scheißen!!! Und es riecht dann nicht nach Regenbogenstaub oder Blümchen. Es stinkt ganz einfach nach Scheiße. Und das ist auch normal!
Was ich nicht ganz verstehen kann, denn es gibt keinen Unterschied zwischen männlichem und weiblichem Darmtraktus und beide haben auch das gleiche "Arschloch". Deshalb kann ich an einer scheißenden Frau auch nichts Erotischeres finden als an einem scheißenden Mann. Niesen, spucken und kotzen ist auch bei beiden Geschlechtern identisch - nur dass sie sich dafür nicht die Hose runterziehen. Deshalb verstehe ich nicht, wieso sich jemand daran aufgeilen kann (allenfalls an dem nackten Körper, aber nicht an der Ausscheidung).

Anders sieht's beim Pinkeln aus. Die Harnröhre durchläuft die Geschlechtsorgane und es kommt bei Männern und Frauen nicht an der gleichen Stelle raus. Sie machen sogar unterschiedliche Figuren dabei. Und weil es eben nicht beide gleich machen, ist es interessant, hinzusehen, wie es die anderen machen. Das hat schon etwas mit Sex zu tun, nämlich das Interesse für das andere Geschlecht. Das muss aber nicht unbedingt mit der Vorstellung verbunden sein, die andere Person vögeln zu wollen. Anders sieht es aber bei dem Pinkler/der Pinklerin selbst aus. Für den/die ist das eine normale Vitalfunktion und die Gedanken beschränken sich auf die Blasenentleerung selbst.

Sowohl Männer als auch Frauen schämen sich aber jedem anderen gegenüber (also auch Männer gegenüber anderen Männern und Frauen gegenüber anderen Frauen) für den Gestank, den sie beim großen Geschäft von sich geben. Und deshalb möchten sie niemanden dabei haben und haben auch nicht gerne, dass anschließend jemand anders das WC betritt, während es noch stinkt.
Geschlecht: m Wohnort: Düsseldorf
überzeugter Steh- und Wildpinkler
Antworten