Was dürfen Kleinkinder?

Alle möglichen Diskussionen rund um das Thema dieses Forums.
Stvo77
Beiträge: 81
Registriert: 03 Okt 2014, 14:18
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von Stvo77 » 05 Jun 2019, 19:44

@ ichbinpr0fi
Im Kindergarten an sich nur auf Toilette aber wenn die Sommersaison beginnt dann wird an vielen Stellen gepullert.
Der einfache Grund ist das sie sich bei warmen Temperaturen ihre badesachen anziehen und jedes mal wenn ein Kind auf klo muss müsste es sich komplett umziehen und dann runter gehen und sich danach wieder umziehen.
Bei uns wurde ordentlich ausgebaut wir haben mittlerweile über 180 Kinder auf einem 600 qm garten aber oben gibt es nicht eine Toilette.
Dafür gibt es einen großen Wasserspielplatz , 3 größere Hecken und bei dem heißen Wetter 3 große Kinderplanschbecken
Es gibt bei uns ins gesammt 18 Erzieherin und 6 Erzieher.
Ich habe 14 Kolleginnen und 2 Kollegen mit denen ich zu 85% Standard mäßig zusammen arbeite.
Es gibt kaum jemand aus meinem Kollegium der eins der Kinder davon hindert wenn sie am Rand mal kurz den puller raus hohlen oder sich nen Mädel hin hockt um sich auszupullern .
Meistens geht es schnell in die Hecken und ist gut zu beobachten aber manchmal haben wir schon gesehen wie dann heimlich in Sand gemacht wurde aber auch sehr häufig wird in die Planschbecken gemacht teilweise heimlich aber meistens sehr offensichtlich.
Manchen Kindern wurde das geraten entweder von uns oder den Eltern das haben wir alles schon erlebt.
Für uns ist es das einfachste wenn die Kinder der heimlich ins Wasser pullern da sich gerne die Nachbarn beschweren wenn sie ständig ins Gebüsch pullern.

JrgF
Beiträge: 383
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von JrgF » 05 Jun 2019, 21:04

Stvo77 hat geschrieben:
05 Jun 2019, 19:44
@ ichbinpr0fi
Im Kindergarten an sich nur auf Toilette aber wenn die Sommersaison beginnt dann wird an vielen Stellen gepullert.
Der einfache Grund ist das sie sich bei warmen Temperaturen ihre badesachen anziehen und jedes mal wenn ein Kind auf klo muss müsste es sich komplett umziehen und dann runter gehen und sich danach wieder umziehen.
Bei uns wurde ordentlich ausgebaut wir haben mittlerweile über 180 Kinder auf einem 600 qm garten aber oben gibt es nicht eine Toilette.
Dafür gibt es einen großen Wasserspielplatz , 3 größere Hecken und bei dem heißen Wetter 3 große Kinderplanschbecken
Es gibt bei uns ins gesammt 18 Erzieherin und 6 Erzieher.
Ich habe 14 Kolleginnen und 2 Kollegen mit denen ich zu 85% Standard mäßig zusammen arbeite.
Es gibt kaum jemand aus meinem Kollegium der eins der Kinder davon hindert wenn sie am Rand mal kurz den puller raus hohlen oder sich nen Mädel hin hockt um sich auszupullern .
Meistens geht es schnell in die Hecken und ist gut zu beobachten aber manchmal haben wir schon gesehen wie dann heimlich in Sand gemacht wurde aber auch sehr häufig wird in die Planschbecken gemacht teilweise heimlich aber meistens sehr offensichtlich.
Manchen Kindern wurde das geraten entweder von uns oder den Eltern das haben wir alles schon erlebt.
Für uns ist es das einfachste wenn die Kinder der heimlich ins Wasser pullern da sich gerne die Nachbarn beschweren wenn sie ständig ins Gebüsch pullern.
Hallo Steffi,
wenn die Kinder "am Rand" sind, pinkeln sie dann in das Planschbecken oder aus dem Planschbecken heraus? Die Mädels lassen es am Rand dann einfach durch ihre Bikinihöschen ins Gras laufen?
Wenn die Kinder es im Planschbecken laufen lassen, erkennst du dies mit Sicherheit sofort, auch wenn sie es heimlich machen. Lassen die betroffenen Kinder es dann einfach durch ihre Höschen laufen oder gibt es auch einige, die das Höschen im Wasser herunterziehen?

Ich kann mir vorstellen, man merkt es dem Wasser dann am Abend an, wenn viel Pipi drin ist.
Geht ihr mit den Kindern auch selbst hin und wieder ins Planschbecken? Hast du es dann heimlich auch schon darin laufen lassen und die Beckentemperatur ein wenig angehoben? Und was ist mit deiner Kollegin, die da auch sehr offen ist? Macht sie da auch rein.

Auf jeden Fall ist es sicherlich einfacher, wenn die Kinder sich "unbemerkt" im Wasser auspissen können, auch wenn ihr die Kleinen da sehr gut durchschaut, was sie wirklich machen. Das spart euch viel Arbeit und es kommt dann auch nicht vor, dass sich eine Mutter beschwert, warum ihr absichtlich die Tochter bzw. Sohn ins Wasser pinkeln lässt. Also für den Fall, wenn ihr den Kindern das ausdrücklich erlaubt. Denn die Kinder werden wohl nicht von sich aus zuhause erzählen, dass sie ins Wasser pissen. Schlimmer wäre es wie gesagt, wenn eines der Kinder zuhause sagt: "Die Steffi hat es uns erlaubt, ins Wasser zu pissen!". Das wäre natürlich dann ein Problem.

Grüße

Ichbinpr0fi
Beiträge: 9
Registriert: 22 Okt 2018, 16:11

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von Ichbinpr0fi » 07 Jun 2019, 15:58

@stvo77
Habt ihr auch manchmal das Problem, dass daneben gepinkelt oder einfach irgendwo im Gebäude hingepinkelt wird oder ist das bei euch kein Problem?
Wie macht ihr Erzieherinnen das im Sommer?

the ghost
Beiträge: 1854
Registriert: 21 Apr 2014, 21:45
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von the ghost » 07 Jun 2019, 17:32

Eigentlich gehört in so 'ne Kita 'ne Pissrinne,
BildBild
damit jegliche Prüderie von vornherein im Keim erstickt wird. :idea:

@StVO77: Wie bringt man eigentlich einem kleinen Mädchen bei, den Skifahrer zu machen?
Geschlecht: m Wohnort: Düsseldorf
überzeugter Steh- und Wildpinkler

Ant
Beiträge: 41
Registriert: 27 Mai 2016, 17:24

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von Ant » 10 Jun 2019, 20:11

pisslove hat geschrieben:
18 Apr 2019, 20:48
Als ich mich auf einem Parkplatz welcher keine Toiletten hatte mich im Gebüsch erleichterte kam ich da auf dem Trampelpfad an einer Mutter vorbei, die ihrem Sohn gerade die Pampers wechselte. Der kleine war so ca zwischen 6 und 7 Jahre alt, ich war schon überrascht, dass der noch in die Pampers macht. Als ich wieder zurück lief, waren die beiden auch fertig. Jedoch lag da ein Haufen Feuchttücher mit samst Verpackung und die vollen Pampers einfach auf dem Boden. Ich sah sie wie sie vor mir in einer ruhe zum Auto gingen, als wäre nicht gewesen.
Also draussen im Gebüsch finde ich es ok, dass ist definitiv was anderes als ins Flugzeug zu urnieren. Wenn wir unterwegs waren kam meine Mutter früher auch immer mit mir ins Gebüsch, auch fürs grosse Geschäft. Ich meide auch heute noch Rastplatztoileten. Ich finde es im Gebüsch hygienischer.

Stvo77
Beiträge: 81
Registriert: 03 Okt 2014, 14:18
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von Stvo77 » 11 Jun 2019, 19:09

@JrgF
Mit an den Rand machen meine ich den Rand des Kindergartens ins Gebüsch was zu den Nachbarn geht.
Den Kindern sieht man es denke ich mal zu 80% an wenn sie ihre blase ins Planschbecken leeren.
Man sieht es alleine dadurch wie sie sich verhalten bevor sie sich ins Wasser setzen und die Bestätigung ist wie sie sich dann verhalten wenn sie sich ins Wasser gesetzt haben.
Meine Kollegin und ich gehen nicht zur Toilette wenn die Planschbecken aufgebaut sind es giebt eine näher liegende Toilette.
@Ichbinp0fi
Es passiert hin und wieder das ein Kind sich einmacht und auch hin und wieder das ein Junge mal neben das klo gepullert hat hab abercauch schon mal ein Mädchen gesehen die in der hocke halb ins klo und halb vors klo gemacht hat.
@ the ghost
Man bringt die Skifahrer Stellung den Kindern nur so bei in dem man es ihnen ein paar mal vor macht und wenn sie mal müssen sie in die Stellung bringt und am wichtigsten die Hose und Unterhose auszieht da man erstmal lernen muss mit welchem Druck man pullern muss damit es klappt.
Lg steffi

the ghost
Beiträge: 1854
Registriert: 21 Apr 2014, 21:45
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von the ghost » 11 Jun 2019, 19:46

Stvo77 hat geschrieben:Man bringt die Skifahrer Stellung den Kindern nur so bei in dem man es ihnen ein paar mal vor macht und wenn sie mal müssen sie in die Stellung bringt und am wichtigsten die Hose und Unterhose auszieht da man erstmal lernen muss mit welchem Druck man pullern muss damit es klappt.
Hier hast Du meine Erfahrungen dazu...
Geschlecht: m Wohnort: Düsseldorf
überzeugter Steh- und Wildpinkler

JrgF
Beiträge: 383
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von JrgF » 11 Jun 2019, 23:07

Nicht schlecht, Steffi, dann hast du die Temperatur des Planschbeckens auch hin und wieder mal erhöht :lol: .
Dann ist am Abend höchstwahrscheinlich relativ viel Pipi im Planschbecken. Die Kinder lassen es sicherlich ziemlich oft im Wasser laufen, nehme ich an.

Stvo77
Beiträge: 81
Registriert: 03 Okt 2014, 14:18
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von Stvo77 » 13 Jun 2019, 21:50

@JrgF
Jeden Abend entlassen wir das komplette Wasser aus den Planschbecken. Wir lassen das Wasser ins Gebüsch am Rand und in den Sand unseres Spielplatzes.
Es gibt immer wieder die gleichen Kinder bei denen man es sofort sieht wenn sie sich ins Wasser erleichtern. Es gab auch schon mal den Fall das unter Wasser das Höschen zur Seite oder die Badehose runter geschoben wurde um zu pillern und dann bekommt man es auch mal mit das es an den Beinen herunter läuft.
Es gibt viele Kinder denen wir es heimlich beibringen das sie ins Wasser machen können es kommt dann immer auf die Situation an so das sie es auch heimlich machen und keinem davon erzählen.
Das heißt im Laufe des Tages weniger Arbeit für uns und auch die Kinder haben weniger Stress.
Es gibt natürlich auch Kinder die nur auf klo gehen aber die meisten lassen sich überzeugen in die Planschbecken zu pullern.
Lg steffi

the ghost
Beiträge: 1854
Registriert: 21 Apr 2014, 21:45
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Re: Was dürfen Kleinkinder?

Beitrag von the ghost » 13 Jun 2019, 22:49

Stvo77 hat geschrieben:Meine Kollegin und ich gehen nicht zur Toilette wenn die Planschbecken aufgebaut sind es giebt eine näher liegende Toilette.
Aha - dann bis Du das hier also:
Schwimmbad.jpg
:lol: :lol: :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geschlecht: m Wohnort: Düsseldorf
überzeugter Steh- und Wildpinkler

Antworten