Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Hier könnt ihr euch über alles mögliche unterhalten, was wo anders nich reinpasst
Stvo77
Beiträge: 82
Registriert: 03 Okt 2014, 14:18
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von Stvo77 » 11 Jun 2019, 19:46

Ich habe schon viele überreden können die vorher nicht oder nur selten ins schwimmbadwasser gepullert haben im Whirlpool zu pinkeln da es da nicht sichtbar ist und sie auch die ersten male in Ruhe pinkeln konnten.
Die größte Gruppe mit der ich es mal gemacht habe waren 6 Mütter 2 Väter 13 Mädchen und 10 jungs
Und das innerhalb von 10 min.
Aber auch sonst habe ich schon mit mehreren in den Pool gepinkelt

JrgF
Beiträge: 669
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von JrgF » 11 Jun 2019, 23:20

Stvo77 hat geschrieben:
11 Jun 2019, 19:46
Ich habe schon viele überreden können die vorher nicht oder nur selten ins schwimmbadwasser gepullert haben im Whirlpool zu pinkeln da es da nicht sichtbar ist und sie auch die ersten male in Ruhe pinkeln konnten.
Die größte Gruppe mit der ich es mal gemacht habe waren 6 Mütter 2 Väter 13 Mädchen und 10 jungs
Und das innerhalb von 10 min.
Aber auch sonst habe ich schon mit mehreren in den Pool gepinkelt
Und alle in etwa zur selben Zeit? Das wären dann 31 Personen und du hast es sicherlich auch dabei laufen lassen. Das Wasser muss dann ja gefühlt schlagartig Pipitemperatur gehabt haben.
War aber sicherlich für alle sehr entspannend, so ihre Blasen leeren zu können.
Aber wie du geschrieben hast, der Whirlpool ist quasi auch für "Anfänger" geeignet, die sich das sonst nicht trauen, ins Wasser zu pinkeln.
Meine Freundin und ich bevorzugen da eher unbewegtes Wasser, damit man die gelben Wolken und bei klarem Pipi die Wärme schön genießen kann. Gerade den ersten gelben Piss genießt meine Freundin hier gerne im Babybecken. Da sind weiße Fliesen und man kann die Pipiwolke sich schön ausbreiten sehen.
Nach viel Mineralwasser ist ihr Pipi klar, sie genießt dann den warmen Pipistrahl, der da aus ihrem Bikinihöschen schießt. Ich natürlich auch.

Stvo77
Beiträge: 82
Registriert: 03 Okt 2014, 14:18
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von Stvo77 » 13 Jun 2019, 23:09

Also ich kann nur allen raten die schon immer mal zwischen anderen unbemerkt ins Wasser pullern wollten. Der beste Anfang ist in einem sprudelnden Whirlpool.
Es bekommt keiner mit und man sitzt ganz entspannt.
Viele die ich dazu gebracht habe sind auf diesem Weg dazu gekommen.
Lg steffi

JrgF
Beiträge: 669
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von JrgF » 13 Jun 2019, 23:37

Da gebe ich dir vollkommen recht. Im Whirlpool kann man die letzte Scheu ablegen.
Danach kann man sich daran machen, die Wärme am Höschen zu genießen oder mal das Wasser um einen herum gelb zu färben.
Wenn man sich daran gewöhnt hat, lässt man es wie selbstverständlich im Wasser dann einfach laufen, wenn man muss.
Meine Freundin und ich machen das auch und genießen es, immer wieder mal auch frech es laufen zu lassen.

Diekleineblase
Beiträge: 8
Registriert: 16 Jun 2019, 06:24

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von Diekleineblase » 16 Jun 2019, 06:34

Ich denke ich kenne fast niemanden, der sich im whirlpool beherrschen kann ;D

JrgF
Beiträge: 669
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von JrgF » 16 Jun 2019, 07:00

Das stimmt wohl. Auch Runden wie "Wer hält es am längsten" dürften relativ schnell entschieden sein.
Durch das warme Wasser wird jede Blase relativ schnell mal drücken. Da ist es am einfachsten, man lässt es dann einfach laufen. Ist ja auch sehr entspannend.

halifix
Beiträge: 90
Registriert: 25 Jun 2019, 15:20
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von halifix » 27 Jun 2019, 16:36

Whirlpoolpinkeln ist wohl für Anfänger gut geeignet. Dadurch kann man sich auch langsam steigern und traut sich dann auch vielleicht, sich im großen Becken zu erleichtern. Der Whirlpool ist quasi ein Übungsbecken ^^

JrgF
Beiträge: 669
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von JrgF » 28 Jun 2019, 08:53

Ja, auf jeden Fall. Und gerade das warme Wasser nötigt einen dann nahezu es einfach laufen zu lassen.
Bei warmen Wasser, allerdings im Innenkreis eines Wasserstudels, wo der Einlass des warmen Wassers war, konnte ich mal zwei Mädchen im Alter von ca. zwölf Jahren beobachten, die dann aufgrund des warmen Wassers pissen mussten. Sie hatten Taucherbrillen an und haben sich dann gegenseitig dabei beobachtet, wie die jeweils andere durch das Bikinihöschen gepisst hat.
Warmes Wasser macht da schon mal eine lockere Blase bzw. lässt diese drücken.
Aber im Wasser ist das ja kein Problem, einfach laufen lassen und dabei entspannen.

halifix
Beiträge: 90
Registriert: 25 Jun 2019, 15:20
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von halifix » 28 Jun 2019, 18:59

Das merk ich auch immer, dass das Blubbern das Halten schwer macht und man eigentlich gar nicht anders kann, als es laufen zu lassen. Ich bin ja auch ein Whirlpoolpinkler :D

JrgF
Beiträge: 669
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Urinbelastung in Whirlpools höher als in normalen Becken

Beitrag von JrgF » 29 Jun 2019, 08:38

Ja, dann sollte man das genießen und es einfach laufen lassen und sich dabei entspannen.
Meine Freundin und ich bevorzugen allerdings ruhiges Wasser zum Pinkeln. Da kann man die Wärme und beim ersten Piss die gelbe Wolke genießen, die sich um ihr Bikinihöschen herum ausbreitet.

Antworten