Nachbars Tochter

Girls beim kleinen Geschäft, Pipi machen, Pieseln. Egal ob dringend oder geplant. Natürlich auch woanders als auf dem Klo ;)
Antworten
Benutzeravatar
JrgF
Beiträge: 1950
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von JrgF »

Igel71 hat geschrieben:
08 Mai 2020, 20:38
Ist nett zu lesen, wie ihr über mich so mutmaßt. :) Ich kann nur sagen, dass Helen wirklich gut aussieht und es mir sicherlich gefallen würde sie nackt zu sehen, aber ich bin anständig und respektiere ihre Privatsphäre. Schon doppelt, weil sie mir in ihrer Situation echt leid tut.
Ihre Mutter kann ich nur bedingt verstehen. Auch wenn sie prinzipiell zu ihrem Freund hält, ihre Tochter sollte sie auf jeden Fall beschützen.
Also wir haben hier vollstes Vertrauen in dich. Klar, wenn sie gut aussieht wer möchte sie da nicht nackig sehen. Aber du machst das schon richtig so!

Mrs. Sunshine
Beiträge: 84
Registriert: 31 Mär 2018, 08:34

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von Mrs. Sunshine »

Hallo Heidi und Igel,

wie geht es Helen denn? Campt sie immer noch im Wohngebiet?

Bei den kalten Temperaturen nachts wäre das ja alles andere als optimal.

Vielen Dank schon mal für eine Info, es würde mich echt interessieren, wie es der Armen so geht!

Igel71
Beiträge: 202
Registriert: 31 Dez 2018, 12:07
Geschlecht:

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von Igel71 »

Hi Verena,
ja, sie schläft nach wie vor im Camper. Wobei die Temperaturen dürften nicht so das Problem sein. Sie hat einen guten Schalfsack. Solange es über Null ist, sollte dies OK sein. Aufgrund des Sauwetters war Heidi nur nicht mehr mit ihr beim Laufen. Also keine Ahnung wie es ihr so geht.

Aber ich wollte sowieso gerade eine Beobachtung von heute Morgen hier einstellen. Als ich zu Arbeit los bin (gegen 6 uhr), lag direkt neben dem Hinterrad ihres Autos ein kleiner zugeknoteter Hundekotbeutel. Ich hab mir so meine Gedanken gemacht, ob er vielleicht von ihr sein könnte und ob da wirklich Kot drin war. Da kann man jetzt viel hinein interpretieren. Vorhin, als ich heim kam, war der Beutel jedenfalls weg.
Mal sehen. Heidi hat sich für Sonntag Früh mit Helen verabredet um zu joggen. Anschließend hat sie Helen zu uns zum Frühstück eingeladen.
Igel, der in den Wald kackt.

Benutzeravatar
JrgF
Beiträge: 1950
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von JrgF »

Solange Heidi noch keinen Erfolg dabei hatte, Helen eure Toilette anbieten zu dürfen wird sie wohl irgendwo ihr Geschäft ablegen müssen. Ein Hundekotbeutel wäre eine Möglichkeit. Aber dann hätte sie den Beutel vermutlich sofort an einem geeigneten Ort entsorgt.
Vielleicht ergibt sich beim baldigen Frühstück etwas; Igel wird hier auf eine kleine Probe gestellt :D . Aber wie schon geschrieben denke ich, er wird diese Prüfung bestehen.

Mrs. Sunshine
Beiträge: 84
Registriert: 31 Mär 2018, 08:34

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von Mrs. Sunshine »

Danke dir Igel für die schnelle Antwort :-)

Gut dass das Wetter am Sonntag wieder schön werden soll, dann können die beiden eine schöne Joggingrunde starten!

Das sind jetzt natürlich alles nur Vermutungen, aber es kann schon sein, dass Helen dringend musste und bei der Kälte und dem Regen jetzt nicht in der Nacht irgendwo in die Büsche wollte und daher den Beutel verwendet hat (wenn er denn von ihr war).

Prinzipiell denke ich schon, dass sie, wenn es möglich ist, irgendwo in einem Gebüsch geht. So ein Beutel wäre für mich als Frau in einem ähnlichen Alter wie Helen schon ein bisschen ein No-Go wenn es sich vermeiden lässt.

Außerdem kackt sie bei ihren Touren sicher irgendwo in die Landschaft und ist das gewohnt. Aber mal schauen ob ihr am Sonntag etwas erfahrt.

Benutzeravatar
JrgF
Beiträge: 1950
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von JrgF »

Ja, ich denke auch dass es am Sonntag zu diesem Thema vermutlich Neuigkeiten gibt. Alles andere ist Spekulation.
Verena dürfte wohl damit richtig liegen dass der Hundekotbeutel nicht von ihr war. Wie sie richtig begründet hat, wird Helen sicherlich viel Erfahrungen beim "Wildkacken" haben und da hat sie sicherlich auch keine Tüten dabei sondern die Köttel werden einfach fallengelassen.
Interessant wäre auch, wie es mit Helen weitergeht. Also was sie kurz- bzw. langfristig machen möchte.

Heidi
Beiträge: 90
Registriert: 29 Jun 2019, 11:23
Geschlecht:

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von Heidi »

Heute war ich mit Helen wieder joggen. Mit ihr zu trainieren ist wirklich gut. Sie ist ein Tick fitter als ich, und somit eine gute Motivation. Außerdem ist sie total lieb. Heute morgen waren wir schon um halb acht verabredet. Sie war wohl noch gar nicht in der Wohnung und sah auch aus, als ob sie direkt aus dem Bett/Schlafsack kam. Das tat ihrer Power aber keinen Abbruch. Nach 5 Minuten, meinte sie, sie müsse aber jetzt erst mal kurz hinter einen Busch. Ich könne ja langsam weiter laufen. Es dauerte wirklich nicht lange, als sie mich fast schon im Sprint wieder eingeholt hatte. Sie meinte beiläufig, dass eine volle Blase sie bremsen würde und gab dann richtig Gas.
Nach einer knappen Stunde waren wir zurück. Daniel hatte schon das Frühstück hergerichtet und war beim Bäcker um frische Semmeln zu holen. Wir zogen trotzdem erst mal eine Dusche vor. Ich wollte Helen den Vortritt lassen, doch sie meine leise zu mir. Sie müsse im Bad noch was anderes und danach könne es vielleicht etwas unangenehm riechen. Ich solle doch zuerst duschen. Da es ihr sichtlich unangenhem war darüber zu sprechen, bin ich also als Erste rein, hab schnell geduscht und dann sofort ohne erst noch zu föhnen das Bad geräumt.
Als ich nach maximal 5 Minuten wieder draußen war, war Helen sichtlch überrascht und erleichtert zugleich. Sie ist im Bad verschwunden und im weglaufen habe ich gleich den Klodeckel klappern hören. Daniel ließ es sich nicht nehmen gleich nach ihr ins Bad zu gehen. Er meinte der Geruch war eindeutig, aber nicht schlimm.
Das Frühstück war super nett. Ich habe dann mal vorsichtig gefragt, was sie denn nachts tun würde, wenn sie mal für kleine Mädchen müsse. Da hat sie dann nur ausweichend genatwortet, dass sie "normaler Weise" nachts nicht muss. Ich wollte dann auch nicht weiter bohren. D.h. zu der Huntetüte kann ich leider gar nichts sagen. Aber ich freue mich schon auf das nächste Mal. Auch das anschließende Frühstück soll nicht unser letztes gewesen sein.
Ach ja. Mein lieber Daniel war auch ganz begeistert von Helen. Da werde ich wohl aufpassen müssen ;-)
Heidi, meine Welt sind große Berge :roll:

Mrs. Sunshine
Beiträge: 84
Registriert: 31 Mär 2018, 08:34

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von Mrs. Sunshine »

Hallo Heidi,

da war ja eure frühe Joggingrunde für Helen gleich in mehrfacher Hinsicht erfolgreich:

1. konnte sie mit dir laufen - zu zweit ist das ja doch immer schöner als alleine
2. konnte sie schnell einen Busch nutzen und dort pinkeln - sonst hätte sie vielleicht wieder im Vorgarten gemusst
3. konnte sie in Ruhe duschen und ihr Geschäft auf einem echten Klo machen
4. hat sie ein leckeres Frühstück bekommen

Ihr großes Geschäft scheint dann doch schon recht dringend gewesen zu sein.

Schön dass ihr das wiederholt und mal schauen was sie dann macht.

VG
Verena

Benutzeravatar
JrgF
Beiträge: 1950
Registriert: 24 Sep 2017, 14:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von JrgF »

Ich denke das habt ihr beide richtig gemacht.
Helen fühlt sich wohl auch verstanden und ist dankbar für eure Unterstützung.
Sie wird sicherlich von sich selbst zu den Themen kommen, hier nicht weiter nachzubohren ist auf jeden Fall richtig.
Vielleicht wird sie sich auch dazu äußern was sie mittel- und langfristig machen wird.

Mrs. Sunshine
Beiträge: 84
Registriert: 31 Mär 2018, 08:34

Re: Nachbars Tochter

Beitrag von Mrs. Sunshine »

Gabs am langen Wochenende wieder eine Joggingtour mit Helen? Ich weiß, ich bin neugierig ;-)

Antworten