Pinkelnotdurft auf der Agentur-Party

Girls beim kleinen Geschäft, Pipi machen, Pieseln. Egal ob dringend oder geplant. Natürlich auch woanders als auf dem Klo ;)
Antworten
nicedude
Beiträge: 1
Registriert: 19 Apr 2020, 09:06

Pinkelnotdurft auf der Agentur-Party

Beitrag von nicedude »

Ich habe diese Seite gestern zufällig entdeckt und mich nach dem Lesen einer Beiträge gerne an eine Geschichte erinnert, die vor ca 7 Jahren in Hamburg passierte. Ein guter Freund arbeitete in einer mittelgroßen Internetagentur, die sich alle 3-6 Monate gerne selbst feierte und Partys in den eigenen Räumen veranstaltete, zu denen so 150- 200 Personen kamen. Vereinzelt waren auch enge Freunde zugegen, wobei 50% aus MItarbeitern und Kunden bestand und vielleicht 50% der Gäste irgendwie extern war.

Es gab mehrere Etgane und eigentlich fand die Party nur im EG statt, jede Etage hatte WC aber nur die im EG waren zugänglich und nicht verschlossen, weil die oberen WC hinter verschlossenen Flurtüren lagen. Wie bei 150 Personen (von denen gefühlte 100 Frauen waren) zu erwarten, bilden sich an den WC schnell schlangen, das Damen-WC war schon um 22.00 Uhr völlig überlastet und viele Damen gingen zu den Herren, wo sich aber auch lange schlangen bildeten. Auf die Strasse konnte man schlecht pinkeln gehen, weil unten viel los war, kaum Büsche da waren und man länger zu einem kleinen Park hätte laufen müssen. Die Not bei einkigen Frauen wurde also immer größer und in manchen Grüppchen wurde schon diskutiert, was man machen könnte, wenn man nicht länger in der WC Schlange stehen möchte.

Besagter Freund und ich hatten so gegen 23.00 Uhr zwei süsse Frauen aufgetan und angefangen, etwas rumzumachen, da Alkohol umsonst war und in großen Mengen verfügbar, waren auch alle angetrunken, viele Frauen hatten Sektflaschen in der Hand und beständig am Nachschenken.

Mein Freund hatte irgendwann die Idee, mit den beiden jungen Frauen in einen Meetingraum im 3. Stock zu gehen, zu dem er einen Schlüssel hatte und der vor der verschlossenen Flurtür lag, es gab darin einen großen Tisch für 16 Personen und an den Enden jeweils ein 3er Sofa, auf das wir uns jeweils mit unserer Frau niederliessen, so dass wir zwar zu viert im Raum waren, aber uns locker 12 Meter von Paar zu Paar trennten.

Mein Freund und ich mußten auch dringend pinkeln, er hatte dann die gute Idee, in leer Saftflaschen zu pinkeln, die in einem Nebenraum des Meetingraums standen. Leider gab es dort kein Waschbecken oder ähnliches. Die beiden Frauen lachten darüber und fanden es sehr ungerecht, dass sie das nicht so leicht können, wobei die eine schon überlegte, auch in so eine Flasche zu pinkeln, die Idee dann aber verwarf.

Ich fand die Vorstellung schon sehr heiss, dass die beiden sehr dringend auf Klo müssen und schenkte erstmal einen weiteren Wein für alle ein, den die Frauen dann auch gerne tranken, dazu noch einigen O-Saft, danach wurde erstmal weitergeknutsch und gefummelt, bis die Frau meines Freundes so nach 15 Min meinte, dass es nun echt nicht mehr ginge und sie im Raum in eine Ecke pinkeln würde, wenn wir ihr keine andere Lösung präsentieren würden. Der Raum hatte einen grauen Teppich und es waren auch nicht mal Pflanzen da, in die man hätte Pinkeln können.

Meine Frau war auch schon am Jammern und meinte, wir könnten so nicht weiter rummachen, weil sie die Beine zusammen halten müßte und sonst gleich lospinkeln würde, was mich doppelt heiss machte. Leider sprang sie irgendwann auf, um im EG die Lage vor den WC zu checken, beim aufstehen merkte man, wie extrem betrunken sie bereits war und dass ein sicherer Gang kaum mehr möglich war. Die Frau meines Freundes blieb erstmal sitzen und batt darum eine Nachricht aufs Handy zu erhalten, falls die WC unten frei sind, aber zum Glück kam meine Frau schnell wieder rein und meinte, die Schlange unten wäre nun noch länger und es wäre definitiv keine Option sich dort anzustellen, zudem müsse sie genau jetzt pinkeln, da sonst alles in die Hose gehe und sie darauf keinen Bock hätte.

Sie fragte meinen Freund, ob er eine Idee hätte und er meinte nur, dass seine Dame ja schon den Vorschlag mit der Ecke gemacht hätte und sie dies beide gerne tun könnte, wenn sich einer traut, wir würden dafür aber nicht den Raum verlassen. Die Frauen diskutuerten dann noch kurz, wer als erstes pinklen sollte, weil keine der beiden die erste sein wollte aber jede gerne die zweite, worauf sich sich entschlossen gleichzeitig zu pinkeln und sich jeweils in eine Ecke zu hocken.

Mein Freunnd hatte dann noch die schön Idee, dass sie sich auf so ein kleines 50 cm hohes Sideboard setzen können, da beide doch sehr betrunken waren und sich ansonsten bestimmt vollgepinkelt hätten. Nach kurzen weiteren Diskussionen, ob wir nun zugucken dürfen oder nicht, entschied sich meine Frau, nun einfach loszulegen, da der Druck wohl unerträglich geworden war, zog sich die Hose ganz aus und setzte sich weit vorne auf das kleine Sideboard, so dass unter Ihrer Scheide nur der Teppich war und meinte nur "Ich muß aber richtig viel". Mein Freund bestätigte ihr nochmal, dass sie sich nicht zurück halten muß und er das keinem erzält und sich die Putzfrauen schon um den Fleck kümmern würden bzw er einfach sagen würde, dass dort Saftflaschen zerbrochen wären. schloss die Tür auch von innen ab, damit nicht plötzlich jemand in den Raum kommt, was den Frauen sehr wichtig war.

Kurz meinte Sie dann "Ahhh...ich kann nicht, was ist denn das!" aber dann begann es doch zu laufen, erst langsam und dann in einem gleichmäßigen starken strahl nach vorne, der genau zwischen ihren breit auseinander gestellten Füßen auf dem Teppich aufkam und einen großen dunklen Fleck bildete. Die andere Dame sass noch auf dem Sofa und lachte und meinte, sie könne gar nicht fassen, was da gerade passiere, aber dass sie gleich als zweite an diesselbe Stelle pinkeln würde, damit die Story mit den runtergefallenen Saftflaschen auch Sinn macht. Nach sich meine Frau nach vielleicht einer Minute leer gepinkelt hatte, drängelt die Frau meines Freundes, nun auch auf das Sideboard zu dürfen, zug die Strumpfhose ganz runter, machte die Füsse weit nach vorne und stütze sich parallel mit beiden Händen auf dem Sideboard ab und pinkelte augenblicklich mit einem sehr starken Strahl los, der richtig laut auf auftreffen auf den nassen Teppich zu hören war.

Insgesamt wurde es noch ein richtig geiler Abend, es wurde noch ein weiteres Mal zu späterer Stunden von den Frauen in diesem Raum gepinkelt, nachdem wir schon wieder unten weiter gefeuert hatten. Am Ende war der Fleck auf dem Teppich dadurch wirklich riesengroß. Zumindest ich habe meine Frau von diesem Abend noch einige Male getroffen und wir hatten viel Spass zusammen, waren aber nie fest zusammen.

Mein Freund hat mir später erzählt, dass er am nächsten Morgen dann doch Angst hatte, ob ihn jemand hat in den Raum gehen sehen und hat dann wohl extra einen Nasssauger besorgt und den Fleck bearbeitet, bevor Montag wieder der Betrieb losging. Ich war danach leider nie wieder auf einer Party in dieser Firma, obwohl es noch viele gab, irgendwann hat meint Freund dann leider die Firma gewechselt.

Insgesamt ein Abend, an den ich auch nach Jahren immer wieder gerne zurück denke und das laute Geräusch besonders der zweiten Frau werde ich auch nie vergessen.

the ghost
Beiträge: 2286
Registriert: 21 Apr 2014, 21:45
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Re: Pinkelnotdurft auf der Agentur-Party

Beitrag von the ghost »

Wenn 2 an die gleiche Stelle pissen, muss das doch stinken wie Sau. Da kann einem doch niemand erzählen, das wäre ausgelaufener Saft gewesen. Aber nach den Schilderungen müsste doch im 3. Stock ein Scheißhaus gewesen sein, das sonst niemand benutzte...
Geschlecht: m Wohnort: Düsseldorf
überzeugter Steh- und Wildpinkler

kummerbereiter
Beiträge: 36
Registriert: 07 Apr 2019, 20:26

Re: Pinkelnotdurft auf der Agentur-Party

Beitrag von kummerbereiter »

Da wäre ich auch gerne bei gewesen 😉

Benutzeravatar
peebody
Beiträge: 7
Registriert: 18 Jun 2020, 23:41
Wohnort: Süddeutschland
Geschlecht:

Re: Pinkelnotdurft auf der Agentur-Party

Beitrag von peebody »

the ghost hat geschrieben:
19 Apr 2020, 11:46
Wenn 2 an die gleiche Stelle pissen, muss das doch stinken wie Sau. Da kann einem doch niemand erzählen, das wäre ausgelaufener Saft gewesen. Aber nach den Schilderungen müsste doch im 3. Stock ein Scheißhaus gewesen sein, das sonst niemand benutzte...
Wenn öfter auf die gleiche Stelle gepisst wird, gibt es schnell den typische "Pisseckengeruch", den kennt jeder. Das stimmt wohl, vor allem wenn eine gewisse Zeit dazwischen liegt. Die Pisse beginnt sich erst langsam zu zersetzen bevor der Fleck eintrocknet. Wenn dann aber "Nachschub" kommt und die Stelle nass bleibt geht die "Kompostierung" natürlich weiter und dann stinkt es richtig. Ich glaube, es ist dann ziemlich egal ob die Pisse von verschiedenen Leuten stammt oder nur von einer/einem.

Benutzeravatar
peebody
Beiträge: 7
Registriert: 18 Jun 2020, 23:41
Wohnort: Süddeutschland
Geschlecht:

Re: Pinkelnotdurft auf der Agentur-Party

Beitrag von peebody »

Schönes Erlebnis hattest du da. Viel Alkohol, besetzte WCs und viele Frauen, die dringend müssen..Seehr anregend für Leute mit einem Pinkelfetisch wie mich ;)

Antworten